ÜBER UNS

Die Geschichte von KUNZ Packaging beginnt mit der Untersuchung von Kunststoffkanistern in Wechselwirkung mit Chemikalienmischungen im Jahr 2008. Bei diesem „Verpackungs-Stresstest“ habe ich viele technische Verpackungen betrachtet und fand als leistungsstärkste Verpackung eine „6-Schicht-Verpackung mit Barrierefunktion“.

Da der Gesetzgeber den Unternehmen bei der Auswahl von Verpackungen „den Einsatz einer geeigneten Verpackung“ aufgibt, liegt das Haftungsrisiko beim Inverkehrbringer des Produktes.

Dieses Haftungsrisiko war mir in meinem Berufsleben im Chemieumfeld immer bewusst und hat meine Neugier und suche nach den besten technischen Verpackungslösungen für schwierige Substanzen beflügelt. Dieses Wissen habe ich 2010 in die KUNZ Packaging eingebracht und helfe seitdem unseren Kunden ihre Produkte bestmöglich und sicher zu verpacken.

Lagertests mit Originalprodukt entfallen auch bei uns nicht. Wir unterstützen unsere Kunden bei der Auswahl von geeigneten Verpackungen und können in vielen Fällen eine Abkürzung zu zeitintensiven Auslagerungstests anbieten.

Dieses Wissen unterscheidet KUNZ Packaging vom klassischen Verpackungshandel. Wir investieren in eigene Werkzeuge und arbeiten mit europäischen Produzenten zusammen, um Barriereverpackungen mit hohen Leistungsanforderungen zu realisieren.

Gefahrgutzulassungen begleiten wir sehr eng, um beim Verpackungsdesign bereits in der Konstruktionsphase die Formen entstehen zu lassen, die Aussicht auf sehr gute Testergebnisse haben. Das Ergebnis ist das heutige Sortiment an Barriereverpackungen von 3L bis 30L.

Wir freuen uns über jeden Kunden, der durch den Einsatz unserer Verpackungen die Themen Diffusion und Haltbarkeit zufriedenstellend und nachhaltig lösen kann und freuen uns auf eine gemeinsame Zukunft mit Ihnen!

Ihr

Matthias Kunz

© Copyright Kunz Packaging